RHÖN.BEEF

Heimat auf dem Grill, der Pfanne und im Ofen

Fleisch, ein Stück Lebenskraft - ein echtes Stück Natur!

Fleisch gab es früher nicht jeden Tag. Fleisch war etwas Besonderes, wurde geschätzt und war wirklich wertvoll. Geopfert wurde dieser Wert dem Streben nach Wachstum, schnellen Erträgen und dem kurzfristigen Vorteil. Mit unserer Hausmarke RHÖN.BEEF erhalten Sie ein gutes Stück NATUR aus der HEIMAT. Jeder Bissen ein Erlebnis! Freuen Sie sich auf außergewöhnlich saftige Steaks, aromatische Braten von den besten Stücken vom Rind, von der Färse, von Schweinen aus traditioneller bäuerlicher Tierhaltung. Das Fleisch zergeht Ihnen auf der Zunge – Grill- und Fleischgenuss mit ganz besonderem Geschmack.

Die Genuss-Kette

Vom Bauernhof in die Theke

Die lokale, bäuerliche Tierhaltung ...,

... hat einen riesengroßen Vorteil - die Wege sind kurz! Das schont Tier und Umwelt, hält die Straßen frei und stärkt unsere Heimat. Artgerechte Tierhaltung, natürliche Ernährung z.B. mit Gräsern, Getreide, Klee und Kräutern. Um eine sehr gute Fleischqualität zu erhalten, legen wir großen Wert auf kurze Wege zur Schlachtung und begrenzen somit den Stress für die Tiere auf ein Minimum. Aktiver Umweltschutz, der sich für alle lohnt und zugleich die Grundlage für hervorragende Fleischqualität ist.

Ribeye

Aus dem Kern der Hochrippe. Den Fettkern bezeichnet man als das „Auge“ - daher auch der Name. Das ca. 2 cm starke und 200 g schwere Steak nach dem Garen unbedingt sofort heiß servieren.

T-Bone

Ein starkes Stück. Aus dem ganzen Roastbeef, in mind. ca. 4cm starke (alles dünnere ist Capaccio) und bis zu 700g schwere Scheiben geschnitten. Gerade die Steaks mit Knochen sind besonders aromatisch und Kenner schätzen dieses Stück oft mehr als ein Filet. 

Tomahawk

Der Showstar unter den Steaks. Mit dem Knochen aus dem Roastbeef geschnitten. Saftig, traumhaft marmoriert. Ein Augen- und Gaumenschmauß. 

Porterhouse

Das ultimative Steak! Aus dem flachen Roastbeef mit Filet und Knochen. Ideal ist es, wenn es in ca. 6 cm dicke, ca. 700 g schwere Scheiben geschnitten wird. 5-7 Minuten scharf an braten oder grillen.

Filet

Das edle Stück. Besonders zart und feinfasrig. Geschnitten aus dem schmalen Teil des Rinderfilets. Der Cut für Steaks, Boef Stroganoff oder ein edles Filetgulasch. 

Roastbeef

Aus dem mittleren Rücken. Es hat einen gleichmäßigen Fettrand. Den sollte man auch dran lassen, da er das Fleisch beim Grillen saftig hält. Auch wieder scharf anbraten und danach indirekt ziehen lassen. 

Bone in Ribeye

Saftig, geschmackvoll und kernig im Biss. Stark marmoriert, wunderbar zart - das ideale Stück zum Kurzbraten. 

Flap

Geschnitten aus der Flanke. Als flaches, stark marmoriertes und sehr saftiges Stück ist es ideal zum Grillen geeignet. Nach dem Garen quer zur Faser schneiden. Ein Genuss für Kenner.

Flank

Geschnitten aus dem Bauchlappen des RHÖN.Rindes. Sehr mager, in der Regel ca. 2-3cm dick und etwa 700 bis 1000g schwer. Nach dem Zubereiten quer zur Faser schneiden.

Oops, an error occurred! Code: 201810190918344bb2cb9a